Wer wir sind

Wir sind Menschen, die von Jesus Christus begeistert sind. Gemeinsam versuchen wir, den Glauben an ihn im Alltag zu praktizieren. Wir treffen uns regelmäßig, um Gottesdienste zu feiern, die für alle offen sind, ob sie Christen sind oder nicht. Wir lesen gemeinsam in der Bibel, beten und feiern miteinander. Unsere Gemeindearbeit wird durch freiwillige Beiträge und Spenden finanziert.

 

Was wir glauben

Wir glauben an Gott den Vater und den Sohn und den Heiligen Geist. Um Jesus Christus dreht sich alles in unserem Leben. Er ist der Sohn Gottes und Herr der Welt. Als Mensch kam er auf diese Welt, um die Liebe Gottes zu bezeugen und stellvertretend für unsere Schuld zu sterben. Gott hat ihn auferweckt. Jesus Christus ist heute erfahrbar. Er befreit aus Gebundenheiten. Durch Vergebung unserer Schuld schafft er eine neue Basis des Zusammenlebens. Jesus wird in Macht und Herrlichkeit wiederkommen. Bei ihm kann jeder Mensch wieder Hoffnung finden.
Das wissen wir aus der Bibel. Sie ist Gottes Liebesbrief für uns Menschen.

 

Was wir wollen

Wir wollen eine verbindliche, liebevolle und familiäre Gemeinschaft sein.
Allen Menschen wollen wir die Liebe Gottes in Wort und Tat glaubwürdig bezeugen und sie zum Vertrauen zu Jesus Christus ermutigen. In unseren Gruppen und Veranstaltungen soll die Liebe Gottes spürbar werden. Für uns umfasst Christsein den ganzen Menschen. Deshalb gehören Glaubens- und Lebensfragen, Sachthemen und Gemeinschaftserlebnisse, Sport, Spiel und Unterhaltung zum Programm.
Wir wollen Menschen begleiten, ob sie Christen sind oder nicht, sie unterstützen und stark machen.
Orientierung für unser Leben suchen wir in der Bibel.
In unserer Kirche und Gesellschaft wollen wir Zeichen der Hoffnung aufrichten.

 

Wo unsere geschichtlichen Wurzeln liegen

Die Wurzeln unserer Gemeinschaft liegen in der Reformation Martin Luthers und in der evangelischen Erneuerungsbewegung des Pietismus  im 17. und 18. Jahrhundert. Ende des 19. Jahrhunderts, in einer Zeit geistiger und geistlicher Aufbrüche, sammelten sich auch in Mecklenburg evangelische Christen, um über den Gottesdienst hinaus in Hauskreisen weiter über Gottes Wort nachzudenken, Gemeinschaft miteinander zu pflegen und andere zum Glauben an Jesus Christus einzuladen. Aus diesen Hauskreisen entstanden die heutigen landeskirchlichen Gemeinschaften, die an etlichen Orten in unserem Land zu finden sind.

 

Wozu wir gehören

Wir sind ein organisatorisch und finanziell selbständiges Werk innerhalb der evangelischen Nordkirche. Mit anderen Gemeinschaften und Werken ist unser Gemeinschaftsverband zusammengeschlossen im “Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband“. Mit mehr als 300.000 Gliedern ist er die größte Laienbewegung in der Evangelischen Kirche Deutschlands.

Quelle: www.mgvonline.de


Wir freuen uns über Ihr Interesse. Wir sind Christen, die sich als Teil der weltweiten Gemeinde Jesu Christi verstehen, zu der alle Menschen gehören, die an ihn, Jesus Christus, glauben.

Die Bibel ist Grundlage und Leitlinie für unser persönliches Leben und unsere Gemeinde, weil wir erfahren haben, dass Gott uns in seinem Wort Orientierung, Hilfe und begründete Hoffnung schenkt. Wir wünschen uns sehr, dass unser Leben andere dazu einlädt, eine persönliche, lebendige Beziehung zu Gott, durch Jesus Christus, aufzubauen.

 

Die Gemeindearbeit in Bad Doberan gehört zur Landeskirchlichen Gemeinschaft Rostock und ist eine Zusammenarbeit des Mecklenburgischen Gemeinschaftsverbandes (MGV) und der Liebenzeller Mission.